Einladung zum Kaminabend

Vortrag: "Antisemitismus heute – welche Gefahr für Europa"

Gast:

Katharina von Schnurbein, M.St. MES, Antisemitismusbeauftragte der EU-Kommission

 

DONNERSTAG, 15.11.2018

19:30 UHR

SCHLOSS MERODE

KREUZHERRENSTR. 1

LANGERWEHE

 


Thema:

Antisemitismus heute – welche Gefahr für Europa

Die Zahl der gemeldeten antisemitischen Vorfälle in Europa nimmt zu. Von Schmierereien bis hin zu tätlichen Übergriffen auf Juden - in manchen Ländern, so auch in Deutschland, wurden 2017 fast vier Vorfälle pro Tag registriert. Juden fühlen sich in Europa zunehmend unter Druck, manche entscheiden sich – mal wieder - Europa zu verlassen. Was bedeutet steigender Antisemitismus für Europa und den Zusammenhalt der Gesellschaft? Wie kann man Antisemitismus vorbeugen, ihn bekämpfen und so zu einer sicheren Zukunft für Juden und für Europa beitragen?

 

Katharina von Schnurbein, M.St. MES

ist seit Dezember 2015 die erste Antisemitismusbeauftragte der EU-Kommission. Zuvor war sie als Beraterin des Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso zuständig für den Dialog mit Kirchen, Religionen und Weltanschauungsgemeinschaften. In der Barroso I Kommission (2004-2010) war Frau von Schnurbein Pressesprecherin des tschechischen EU-Kommissars Vladimír Spidla, zuständig für Arbeit, Soziales und Gleichberechtigung, davor Pressesprecherin der EU-Delegation in Prag (2002-2004).

Katharina von Schnurbein hat Politikwissenschaft und Slawistik in Prag, Bonn und Oxford (M.St. 1997) studiert und hat einen Master of European Studies (Zentrum für Europäische Integrationsforschung in Bonn, 1999). Im Jahr 2017/18 hat sie im Rahmen eines EU-Fellowships am Europäischen Universitätsinstitut zur effektiveren Bekämpfung von Antisemitismus geforscht.

 

Sie ist verheiratet und hat vier Kinder.

Bitte melden Sie sich zu dieser Veranstaltung hier an:

Anmeldung

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0